Black 7

 

Uraufführung im November 2015 im Rahmen des VERSIONALE-Festivals, Leverkusen

 

Die Wissenschaftlerin Henriette Seldon hat es geschafft, die Zukunft der Menschen berechenbar zu machen. Sie vertritt die These, dass die Menschheit bei fortschreitender Technisierung noch vor Ablauf des Jahrhunderts zum Frieden finden wird. Um Ihre Theorie zu beweisen, hat sie ein Computerprogramm entwickelt, das die Zukunft der Menschheit in einer Simulation darstellt. Doch die Simulation wird lebendig und zwei Avatare konfrontieren ihre Schöpferin mit Fragen...

 

Idee: Anton Pohle, Text: Anton Pohle und Sonja Keßner, Regie: Kay Dietrich und Sonja Keßner, Schauspiel: Cathrein Unger, Carolin Kipka, Anton Pohle, Musik: Fredrik Kinbom, Ausstattung: Franziska Keune, Beratung: Gabriele Kortmann

 

Fotos: Bayer Kultur

<< ZURÜCK