LOLA - von Liebe und Krieg

 

Uraufführung am 27. Juni 2015 in der UFA-Fabrik, Berlin

 

Lola ist eine junge Schauspielerin. Sie bewirbt sich an einem Theater. Der Direktor hat es sich zur Aufgabe gemacht, „die Liebe bis zum Tod“ zum Thema seiner Kunst zu machen. Dass er das nicht nur programmatisch, sondern auch praktisch versteht, begreift Lola erst, als sie erfährt, dass bereits eine große Anzahl von Leidensgenossinnen als Ophelias, Julias und Klärchens einen „echten Bühnentod“ gefunden haben. Trotzdem verliebt sie sich unhaltbar in den verschrobenen Theaterdirektor, der ein gefährliches Spiel mit ihr beginnt. Die Ereignisse überschlagen sich und nach und nach begreift Lola, dass sie mit dem Betreten dieses seltsamen Ortes zu einer Figur in einem Theaterstück geworden ist. Ihr einziger Ausweg, das Traumspiel zu enden und in die Wirklichkeit zurück zu kehren, ist ein Bühnentod aus Liebe.

 

Text: Sonja Keßner, Regie: Sonja Keßner, Kay Dietrich, Darsteller: Carolin Kipka, Cathrein Unger, Guylaine Hemmer, Anton Pohle, Benjamin Elstner, Justus Wilcken, Komposition: Fredrik Kinbom

<< ZURÜCK