Aktuelles

Foto: Jenny Fitz

THEATER

Anthropos Ex (Machina). Theaterstück, Performance Installation und Live Konzert

Von und mit: Sonja Keßner, Anton Pohle, Cathrein Unger, Anton August Dudda, Angharad Matthews, Adrian Williams, Cosmea Spelleken, Jenny Fitz, Kinbom & Kessner + Band (Fredrik Kinbom, Sonja Keßner, Chris Farr, Andreas Dormann).

24. und 25. März 2023 in der Brotfabrik, Caligariplatz 1, 13358 Berlin.

Teil 1: Theaterstück von Sonja Keßner

Das Anthropozän neigt sich dem Ende und Klimakrise, politische Unruhen und Verteilungskämpfe bilden den Hintergrund für ein klaustrophobisches Kammerspiel: An einem undefinierten Unort, der entfernt an ein kleines Wohnzimmer in einem urbanen Neubaugebiet erinnert, hat der Vogelkundler Sigurd Zuheegen die junge Cellistin Irene eingeladen, ihm ein Ständchen zu spielen. Während die beiden rührig und ein wenig verzweifelt über Wesen und Unwesen der Spezies Mensch diskutieren, erscheint Sigurds obskure Tante Roswitha, verabreicht den beiden eine Mischung aus Liebestrank und Wahrheitsserum und führt sie schließlich in Sigurds Kopf, um die Möglichkeiten menschlicher Imagination und daraus resultierende Wege aus der Krise zu erkunden.

Teil 2: Performative Installation mit Texten von Anton August Dudda (Kollektivregie)

Der zweite Teil des Abends basiert auf sieben Miniaturen des Autors Anton August Dudda, die sich mit utopischen und dystopischen Vorstellungen der nahen Zukunft beschäftigen. Der Text ist momentan in der Entwicklung. Im Anschluss erarbeitet das interdisziplinäre Kreativteam (Theater, Tanz, Performance Art, Video, Musik, Bildende Kunst) die Inszenierung der Miniaturen als performative Installation in verschiedenen Räumen.

Teil 3: Konzert mit Liedern von Kinbom & Kessner’s neuem Album „Anthropos“ (Hook Music/ Theater der Zeit 2022) und Visuals von Jenny Fitz

Das dritte Album des Theatermusikduos Kinbom & Kessner beschäftigt sich mit Anfang und Ende des Anthropozäns, nimmt die menschliche Natur unter die Lupe und skizziert die Symptome einer herauf dämmernden Zukunft in diversen utopischen und dystopischen Facetten. Das Live Konzert performt die Band mit Gesang (Kinbom & Kessner), Gitarre und Bass (Fredrik Kinbom), Bassklarinette (Andreas Dormann) und Schlagzeug (Chris Farr) und mit Visuals von Jenny Fitz.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

MUSIK

Das neue Album ANTHROPOS (Hook Music/ Theater der Zeit) von unserem Musikduo Kinbom & Kessner ist da.

Mehr dazu HIER